Teil 1: Der zweite Koreakrieg könnte zwischen Frühjahr und Herbst ausbrechen

 „Edgar Cayce sieht in Nordkoreas Zukunft“

Anmerkung:

Ryuho Okawa channelt spirituelle Botschaften von Geistwesen. Aufgrund seiner hohen Erleuchtungsstufe unterscheidet sich der Empfang grundlegend von dem anderer hellsichtiger Medien. Sie gehen in Trance und werden von den Geistwesen vollständig kontrolliert.

Jede menschliche Seele besteht aus sechs Seelengeschwistern, wovon einer als der Schutzgeist des Menschen auf der Erde fungiert. Menschen, die auf der Erde leben, sind mit ihren Schutzgeistern auf der innersten, unterbewussten Ebene verbunden. Sie sind ein Teil der Seelen der Menschen und spiegeln daher genau ihre Gedanken und Vorstellungen.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesen spirituellen Botschaften um Bewertungen der einzelnen Geistwesen handelt. Ihre Ansichten können den Lehren der Happy Science Group widersprechen.

 „Ich sehe Flammen auf der koreanischen Halbinsel.“ „Die Japaner flüchten von der koreanischen Halbinsel.“

Einen dritten Atomwaffentest haben die Nordkoreaner Mitte Februar 2013 durchgeführt. Um herauszufinden, wohin das führt, hat Meister Ryuho Okawa den Geist des Hellsehers Edgar Cayce um eine Prophezeiung gebeten.

Vor dem Interview hat Meister Okawa den Kern dieser spirituellen Nachrichten wie folgt beschrieben

Nordkorea hat seinen dritten Atomtest erfolgreich durchgeführt. Es ist diesem Land gelungen, zu einer Atommacht aufzusteigen.
Seit dem letzten Frühjahr gewinnt die Anti-Atomkraft-Bewegung in Japan an Fahrt und die Medien verbreiteten den Eindruck, als ob Japan einstimmig gegen die Kernenergie und für die Demontage ihrer aktuellen Kernkraftwerke sei. Die Partei zu Verwirklichung des Glücks hat sich verzweifelt gegen diese falschen Meinungen gestemmt, und auch versucht, diese Bewegung zu zerstreuen.
Ich sagte bereits voraus, dass Nordkorea Atomraketen starten und seine Nachbarländer damit bedrohen würde. Für Japan ist die Abschaffung der Atomkraft zu diesem Zeitpunkt das Letzte, was zum Frieden führen könnte, wie Unterstützer dieser Bewegung es lautstark fordern – im Gegenteil, es würde vielmehr zu einem japanischen Massen-Selbstmord führen.
Obwohl wir in einem demokratischen Staat leben, muss ich die Bürger Japans alarmieren, da sie auf einen kollektiven Selbstmord-Versuch zusteuern. Ich habe ihnen das seit sechs Monaten bewusst gemacht und immer in starker, klarer Sprache gesagt, dass sie einen Fehler machen.
Wenn Japan die Richtung eingeschlagen hätte, wie wir empfohlen haben, als die Die Partei zu Verwirklichung des Glücks vor vier Jahren gegründet wurde, denke ich, dass unserem Land die notwendigen Vorbereitungen gegen Nordkoreas Raketen und die hegemonialen Ambitionen Chinas gelungen wäre.
Ministerpräsident Abe war bisher vergleichsweise gut in diesen Punkt, was mich glücklich gemacht hat. Doch selbst wenn er weiterhin sagt, wir müssen alles tun, was wir können, hat er bislang keine klaren und konkreten Vorschläge gemacht.
Daher noch einmal, die Die Partei zu Verwirklichung des Glücks muss erwähnen, was die Liberaldemokratische Partei versäumt hat, zu verkünden, und konkrete Maßnahmen vorschlagen, selbst auf die Gefahr hin, dass wir uns gegenüber unseren Wählern entfremden sollten.“
Prophecy is a sister discipline. Prophets like Nostradamus and Edgar Cayce had this skill. They could see to a certain extent what the future held in store. In this spiritual interview, we heard from Edgar Cayce who clairvoyantly foresaw the future of North Korea. He spoke through the mouth of Master Ryuho Okawa.

Zunächst herrschte 30 Sekunden Stille.

Edgar Cayce: „Lassen Sie mich sehen … ich sehe Flammen. … Dies ist in der Mitte der koreanischen Halbinsel, wahrscheinlich in der Nähe des 38. Breitengrads. Die Form der Flammen sieht aus wie ein V. Die Flammen breiten sich auf der Halbinsel aus.“ (Ca. 20 Sekunden Stille) „Sie treffen mit den südkoreanischen Truppen aufeinander.“

– Sind US-Truppen beteiligt?

Edgar Cayce: „Gegenwärtig konzentriert sich das US-Militär darauf, Amerikaner zu evakuieren.“

– Können Sie eine Zeit für diese Ereignisse angeben?

Edgar Cayce: (Ca. 15 Sekunden Stille) „Das wird innerhalb dieses Jahres geschehen, zwischen Frühjahr und Sommer, oder vielleicht im Herbst.“

– Nordkorea hat gerade Atomtests durchgeführt. UN-Sanktionen folgten. Hat das die Lage eskalieren lassen?

Edgar Cayce: „Südkorea ist verärgert. Die Regierung weiß, dass sie handeln muss, bevor die Nordkoreaner das Land angreifen. Die Südkoreaner möchten die nordkoreanischen Raketenbasen zerstören. Ich kann aber nicht klar erkennen, welche Seite angefangen hat.“

– Was geht dem nordkoreanischen Staatschef Kim Jong-Un zur Zeit durch den Kopf?

Edgar Cayce: „Kim Jong-Un will die koreanische Halbinsel vereinen. Als letztes Mittel hat er den nuklearen Trumpf im Ärmel, aber die atomare Bombardierung des Südens würde die Halbinsel großflächig zerstören. Aus diesem Grund droht er nur mit diesen Waffen und hält die Amerikaner von einer Intervention ab.“

– Geraten die Japaner aufgrund des Kriegs in Panik?

E. Cayce: „Ja, die Japaner fühlen sich hilflos. So reagierten sie auch beim großen Erdbeben. Sie sehen ihr Verhalten kritisch, beherrschen aber ihre Gefühle nicht.“

– Gelingt es Nordkorea, den Süden zu besetzen?

Edgar Cayce: „Der Norden will, dass sich die US-Truppen nach Okinawa und Guam zurückziehen. Das würde Nordkorea als strategischen Erfolg betrachten. Die Führung setzt auf einen raschen Vorstoß, der den Amerikanern keine Zeit für einen Gegenangriff lässt.“

– Könnte dieser Konflikt bei einer falschen Reaktion der USA zu einem endlosen Bürgerkrieg wie in Syrien werden?

Edgar Cayce: „Sollten die USA erst eingreifen, wenn der Krieg bereits in vollem Gange ist, stiege die Zahl der Opfer ins Unermessliche. Die Obama-Administration möchte ein solches Szenario vermeiden und setzt daher auf Fernwaffen. Es wird lange Zeit Unklarheit darüber herrschen, ob der Konflikt bereits zuende ist.“

– Manipuliert Chinas Staatschef Xi Jinping Nordkorea?

Edgar Cayce: „Xi Jinping benutzt Nordkorea, um herauszufinden, wie stark das Verteidigungsbündnis von Südkorea, Japan und den USA ist. Ihn interessiert, wie lange die Reaktionszeiten der Demokratien sind. Diese Erkenntnisse bilden die Basis für die Entscheidung, wann China seinen Krieg gegen den Westen beginnt.

– Wie wird die langfristige Entwicklung von Nordkorea aussehen?

Edgar Cayce: „Die USA müssen ihre Beziehungen zu Japan und Südkorea überdenken. Ich glaube aber nicht, dass Obama den Mut zur Zerstörung von Nordkoreas nuklearen Basen hat. Er wird Sanktionen verhängen. Da aber China Nordkorea heimlich unterstützt, haben sie keine große Wirkung. Was die weitere Zukunft angeht …“ (ca. 15 Sekunden der Stille) „Ich glaube, Obama wird versuchen, Kim Jong-Un mit einer Rakete oder mit Fallschirmjägern in seinem Schlafzimmer zu ermorden. Doch die Nordkoreaner haben bereits Gegenvorkehrungen getroffen.“

In dieser Lesung sind auch folgende Punkte deutlich geworden:

Wie das Schicksal der politischen Führer Südkoreas aussieht.

Wie wird der Bodenkrieg geführt wird.

Was die „negativen Dinge“ sind, die Japan in den kommenden 10 Jahren erschüttern werden.

Welche Gedanken von Xi Jinping Besorgnis für die Senkaku-Inseln auslösen.

Was sind die Gründe für Amerikas Zögern sind, hinter Südkorea zu stehen.

Nach dem Interview suchte Meister Okawa in der spirituellen Welt den Gründungsvater Nordkoreas, Kim Il-Sung. Er fand den Geist in einem unterirdischen Tunnel-Labyrinth. Das furchterregende Wesen, das wie eine Kreuzung zwischen einer Krabbe und einer Spinne aussieht, lebt dort in einem pechschwarzen, kirchenähnlichen Gebäude.

– Nordkorea hat vor Kurzem seinen dritten erfolgreichen Atomraketen-Test durchgeführt. Welches Ziel verfolgen Sie?

Kim Il-Sung: „Ich bin sehr zufrieden mit meinem äußerst fähigen Nachfolger. Er ist noch jung; jung und brillant. Mit ihm an der Spitze werden wir Japan und Südkorea einnehmen.“

– Werden Sie den USA mit einem Atomraketen-Angriff drohen?

Kim Il-Sung: „Ist es nicht großartig, dass wir die USA heute bedrohen können? Wir sagen den Amerikanern: ‚Wenn eure Marine in Korea landet, wird Obamas Heimatbasis in Chicago in Flammen aufgehen!‘ Das ist sehr aufregend.“

– Wollten Sie das bereits zu Ihren Lebzeiten erreichen?

Kim Il-Sung: „Wenn wir nicht zumindest ein wenig amerikanisches Territorium zurückgewinnen, haben wir unsere Arbeit nicht geschafft. Im Moment herrscht am 38. Breitengrad, der Korea teilt, lediglich Waffenstillstand. Der Krieg ist nicht vorbei.“

– Edgar Cayce hat vorhin einen langen Krieg zwischen Nord- und Südkorea vorausgesagt.

Kim Il-Sung: „Der Krieg wird nicht lange dauern. Geben Sie uns drei Tage, dann werden wir das gesamte Land unter Kontrolle haben.“

– Kommt es zur Vereinigung Koreas?

Kim Il-Sung: „Der Süden hat eine große Bevölkerung. Wir werden die Menschen versklaven. Die Südkoreaner müssen für uns arbeiten. Die Männer werden wir als Kanonenfutter einsetzen. Wir Nordkoreaner werden dann leben wie einst die Römer.“

– Welche Rolle spielt Japan in Ihren Zukunftsplänen?

Kim Il-Sung: „Japan muss dafür bezahlen, dass es unserem Land mehr als 30 Jahre eine Terrorherrschaft aufgezwungen hat. Die Erinnerung an das Nanking-Massaker wird nach dem bevorstehenden Tokyo-Massaker verblassen. Japanische Trost-Frauen werden sich in nordkoreanischen Uranminen zu Tode schuften. Nordkorea wird die dominierende Kraft in Asien werden. Wir haben bereits 500 Tunnel gegraben, die weit nach Südkorea hineinreichen. Nordkoreanische Soldaten werden plötzlich in den südkoreanischen Vororten stehen und den ahnungslosen Südkoreanern in den Rücken fallen.“

– Danke sehr für diese Information.