4995_l  

Das Leben hat Höhen und Tiefen

Was können wir tun, um Krebs verschwinden zu lassen? Dazu müssen wir zunächst einmal wissen, dass die wichtigste Ursache für die Entstehung von Krebs gestörte Beziehungen sind. Sie verursachen innere Konflikte und damit Leiden. Das Leben ähnelt einem riesigen Puzzlespiel auf höchstem Level. Es ist voll mit scheinbar unlösbaren Problemen. Wenn du dich im Kampf gegen sie aufreibst, bist du in hohem Maße durch Krebs gefährdet. Es gibt Probleme, die sich nicht einfach so lösen lassen. Oft braucht es Zeit. Das darf dich nicht entmutigen. Akzeptiere die schwierige Situation und sei entschlossen, sie zu ertragen. Leben ist ein Kreislauf. Wir sollten zukunftsorientiert denken und den Umstand akzeptieren, dass das Leben nicht nur gute, sondern eben auch schlechte Zeiten kennt. Du kannst nicht erwarten, immer günstigen Wind, Glück oder eine endlose Erfolgsserien zu haben. Nimm Deine Problem nicht zu ernst und sei sorgenfrei wie fließendes Wasser. Gesundheitsgefährdend sind auch negative Worte. Dass Menschen solche „vergifteten Pfeile“ abschießen, ist eigentlich unvermeidlich. Das zu stoppen, würde jedoch eine enorme Kraftanstrengung erfordern. So solltest du zumindestens sicherstellen, dass dich die Worte nicht verletzen. Du musst lernen, ihnen keine Beachtung zu schenken. Alle Dinge dieser Welt sind vergänglich. Befreie deinen Geist.

Einfache Methoden zur Heilung von Krebs

1. Dankbarkeit ist das Wichtigste

Das wichtigste Heilmittel gegen Krebs ist Dankbarkeit. Vielen Erkrankten mangelt es daran. Insbesondere Menschen, die ihren Eltern nicht danken können, sind gefährdet. Sie wollen nicht erkennen, wieviel sie ihren Eltern verdanken. Sie halten deren Liebe und Unterstützung für selbstverständlich. Wenn daher bei dir Krebs diagnostiziert wird, solltest du als erstes deinen Eltern gegenüber größere Dankbarkeit erweisen. Dann gilt es allen Menschen in deinem Umfeld dankbar zu sein: der Familie, Freunden, Bekannten und Dharma-Freunden.

2. Denke über vergangene Ereignisse nach, für die du verantwortlich bist

Ein anderer wichtiger Punkt besteht darin, sorgfältig über deine Verantwortung bei vergangenen Ereignissen nachzudenken. Einiges mag ohne dein Zutun passiert sein. So liegt die Verantwortung bei einigen Problemen, die dir Sorgen machen, beim Chef der Zentralbank oder gar der Weltbank. Du trägtst nicht für alles Verantwortung, aber du solltest reflektieren, wo genau deine Verantwortung für deine Situation beginnt. Achte dabei nicht nur auf Taten, sondern auch auf Gedanken und Worte.

3. Versuche persönliche Beziehungen wieder herzustellen und bete für das Glück der Person, mit der du im Streit stehst

Stelle die Harmonie in gestörten Beziehungen zu anderen wieder her. Wenn das nicht möglich ist, so entschuldige dich zumindestens im Gebet. Sage in deinem Herzen zu der betreffenden Personen: „Ich bitte um Vergebung für meine Unhöflichkeit. Ich ging zu weit und verletzte dich. Ich bin darüber wirklich traurig.“ Bete für das Glück der Person.

4. Lächele, so sehr du kannst

Schließlich solltest du trainieren, so viel wie möglich zu lächeln. Lächeln kann Krebs mit der „silbernen Kugel“ niederstrecken. Umgekehrt steigt die Gefahr krank zu werden, wenn du nicht lächelst. Das droht insbesondere denen, denen das Lächeln mit steigendem Alter immer schwerer fällt. Ein Lächeln drückt die Liebe für andere aus. Wer immer strahlt, wird von allen geliebt. So einfach ist das. Sie werden geliebt, auch wenn sie kein Geld haben. Natürlich können sich alte Menschen die Zuneigung der Enkel erkaufen, indem sie ihnen Taschengeld zustecken. Aber ein Lächeln reicht eigentlich. Wer lächelt, wird geliebt. Die Liebe der Anderen wirkt dabei wie Medizin. Sie lindert deine Sorgen und lässt deine Krankheit heilen. So lächele für deine Gesundung. Um zu lächeln, muss niemand geistig fortgeschritten sein oder seine Religion viel praktizieren! Beim Lächseln hilft es, sich an der Sonnenblume ein Beispiel zu nehmen. Sie dreht sich stetig zur Sonne hin. Auch unter Schmerz und Leid solltest du deine Aufmerksamkeit immer auf den Aspekt des Glücks fokussieren und lächeln. Suche nicht nach dem, was du vermisst. Sei dankbar für das, was du bereits bekommen hast. Nutze die Methoden der Dankbarkeit, der Selbstreflektion und des Lächelns, um gegen den Krebs zu kämpfen. So schwer es dir vielleicht fällt, es zu glauben, aber diese Methoden sind hilfreicher als die Therapien der Schulmedizin. Es kostet dich nichts, das auszuprobieren. Die Methoden wirken!

Die beste Medizin ist der Glauben

Das beste Heilmittel ist jedoch der Glauben. Viele Religionen kennen Wunderheilungen. Bei Happy Science ist die Chance auf ein Verschwinden der Krankheit besonders groß. Empfange die Führung durch Lord El Cantare! Je stärker die Kraft des Glaubens bei unseren Anhängern ist, umso mehr Krankheiten werden geheilt. Von Tag zu Tag wächst unser Glaube. Bald werden wir hundertfach mehr Heilung erfahren als gegenwärtig. Ich bete aufrichtig, dass du deinen Glauben vertiefst. Es macht mich sehr glücklich, wenn du darauf vertraust, dass es bei Happy Science keine unheilbaren Krankheiten gibt.