Tel. +49 (0) 30 / 78 95 74 77|kontakt@happy-science.de
  • Warning from Einstein_part 2
    Permalink Gallery

    Eine Warnung von Einstein – Ist es richtig, aus der Atomenergie auszusteigen? (Teil 2)

Eine Warnung von Einstein – Ist es richtig, aus der Atomenergie auszusteigen? (Teil 2)

Auszug aus einem Bericht über eine öffentliche, spirituelle Botschaft
Die Rückkehr in die Vergangenheit ist ein „Krebs-Gedanke“
Meister Okawa: Dr. Einstein, in welche Richtung wird sich die Welt aus Ihrer Sicht in den 2030er Jahren entwickeln?

Einstein: Das besorgniserregendste und leider auch wahrscheinlichste Szenario ist, dass sich die materialistischen Länder unter Führung Chinas mit der von Armut geplagten muslimischen Welt verbünden. Ihre Gegner sind dann Amerika, Japan und Europa. Dieses Szenario ist extrem bedrückend, weil den Menschen die Gleichheit in extremer Armut aufgezwungen wird.

Ich weiß nicht, ob die Leute, die sich an der Anti-Atom-Bewegung beteiligen, zu einem Leben als Jäger und Fischer zurückkehren wollen. Solche Vorstellungen existieren aber in diesen Kreisen. Sie ähneln einem Krebsgeschwür, weil sie zum Untergang der Nation führen.

Im genannten Szenario verfügen China und Nordkorea über Atomwaffen und machen Japan noch in der ersten Hälfte des 21. Jahrhunderts zu einem Satellitenstaat. Japan kann das nur verhindern, wenn es die Waffen der Gegner zu neutralisieren vermag. Japan muss in der Lage sein, Einmischungen von außen abzuwehren. Es muss sich mit der Theorie der Machtbalance beschäftigen.

Die pazifistisch gesinnten Leute in der Friedensbewegung liefern die eigenen Freunde einem grausamen Feind aus.

Japan wird aufgrund seiner „Allergie gegen Atomkraft“ untergehen

Meister Okawa: Die Massenmedien haben die Öffentlichkeit getäuscht. Viele glauben, dass Zehntausende von Menschen durch radioaktive Strahlung gestorben sind. Sie hegen die Illusion, dass Atomkraft ein „Menschen-Killer“ ist und unterstützen deshalb die Anti-Atom-Bewegung.

Einstein: Würden Sie von Gehirnwäsche sprechen?

Meister Okawa: Ja, unbedingt! Um sie zu bekämpfen, ist ein Gegenmittel notwendig. Informationsfreiheit würde ans Licht bringen, dass in China während der „Kulturrevolution“ mindestens 30 Millionen Menschen ermorden wurden. Wenn die Menschen das wüssten, hätte es keine „Plünderung von Nanking“ gegeben.

Happy-Science-Mitglied: Ja, das ist wahr.

Meister Okawa: Alle würden erkennen, dass China ein […]

von |August 27th, 2013|Politik, Wirtschaft|Kommentare deaktiviert für Eine Warnung von Einstein – Ist es richtig, aus der Atomenergie auszusteigen? (Teil 2)
  • Warning from Einstein_part 1
    Permalink Gallery

    Eine Warnung von Einstein – Ist es richtig, aus der Atomenergie auszusteigen? (Teil 1)

Eine Warnung von Einstein – Ist es richtig, aus der Atomenergie auszusteigen? (Teil 1)

Auszug aus einem Bericht über eine öffentliche, spirituelle Botschaft
Die Anti-Atom-Bewegung gewinnt auf der ganzen Welt an Stärke. Deshalb hat Meister Ryuho Okawa, der Gründer und Präsident des Happy-Science-Gruppe, den Geist des Physikers Dr. Albert Einstein angerufen. Einstein hat mit der Relativitätstheorie die Grundlage für die Nutzung der Atomenergie geschaffen. Meister Okawa wollte Einsteins Meinung zu aktuellen Trends in der Atompolitik erfragen.

Bitte beachten Sie, dass sich der Empfang spiritueller Botschaften bei Meister Okawa grundlegend von der Vorgehensweise anderer Medien unterscheidet. Meister Okawa lässt sich aufgrund seiner hohen Erleuchtungsstufe von den Geistwesen, die er channelt, nie vollständig kontrollieren.

Jede menschliche Seele besteht aus sechs Seelengeschwistern, wovon eines als der Schutzgeist des Menschen auf der Erde fungiert. Menschen, die auf der Erde leben, sind mit ihren Schutzgeistern auf der innersten, unterbewussten Ebene verbunden. Sie sind ein Teil der Seelen der Menschen und spiegeln genau ihre Gedanken.

Bei den spirituellen Botschaften handelt es sich um Bewertungen der einzelnen Geistwesen. Deren Vorstellungen können den Lehren der Happy Science Group widersprechen.
Die Zukunft Japans hängt vom Betrieb seiner Atomkraftwerke ab
Meister Ryuho Okawa: Ich kann die Menschen nur warnen, die die Anti-Atom-Bewegung zu unterstützen. Viele sind sich offenbar nicht bewusst, dass sie sich zu einem Rädchen in der globalen Strategie eines barbarischen Landes machen lassen.

Seit die USA ihr Militär von den Basen auf Okinawa abgezogen hat, gewinnt China zunehmend an Dominanz. Die Ishigaki-jima, die Senkaku-Inseln und sogar die Philippinen und Vietnam geraten unter chinesischen Einfluss. Die Öl-Versorgung über den Golf von Aqaba ist extrem gefährdet. Japan macht einen großen Fehler, wenn es seine Öltanker ohne Sicherheitseskorte fahren lässt.

Gerade vor diesem Hintergrund ist gefährlich, auf die Nutzung der Atomenergie zu verzichten. Das scheint vielen nicht klar.

Japan rutscht immer mehr zu einer Macht zweiten Ranges ab. […]

von |August 17th, 2013|Politik, Wirtschaft|Kommentare deaktiviert für Eine Warnung von Einstein – Ist es richtig, aus der Atomenergie auszusteigen? (Teil 1)