Tel. +49 (0) 30 / 78 95 74 77|kontakt@happy-science.de
  • Permalink Gallery

    „Meister Ryuho Okawa : ein politischer Revolutionär“ (Teil 4) Die UNO begünstigt zu Unrecht die Siegermächte des 2. Weltkriegs und muss reformiert werden

„Meister Ryuho Okawa : ein politischer Revolutionär“ (Teil 4) Die UNO begünstigt zu Unrecht die Siegermächte des 2. Weltkriegs und muss reformiert werden

Meister Ryuho Okawa hat im Jahr 2009 „Die Partei zur Verwirklichung des Glücks“ gegründet. Er schuf diese Organisation mit dem Ziel, eine Revolution für die Realisierung des Glücks auf den Weg zu bringen. Viele Menschen sind nicht in der Lage, die wahre Bedeutung des politischen Arms von Japans größter Religion zu verstehen. Ihnen mangelt es an Verständnis für die politische Philosophie des Meisters.
Worum geht es also bei „Revolution für die Realisierung des Glücks“? Welche Ideen stecken dahinter? Was passiert in Japan und weltweit, wenn die „Revolution“ erfolgreich verläuft und sich die Ziele der Partei universell umsetzen lassen?
Meister Ryuho Okawa hat diese Fragen in seinen Büchern und bei seinen öffentlichen Auftritten umfassend beantwortet. In einer fünfteiligen Einführung bringen wir entsprechende Auszüge aus seinen Werken, in denen es um die politischen Ansichten von Meister Okawa als Parteigründer und politischen Revolutionärs geht.
Ryuho Okawa: Die Vereinten Nationen (UN) müssen reformiert werden. Die UN orientieren sich bis heute nur an den Interessen der Siegermächte des Zweiten Weltkriegs. Sie versuchen, deren dominierende Position zu verewigen. Wenn Happy Science weiter wächst und an Gewicht gewinnt, stehen die Reformen unweigerlich an. Das muss in naher Zukunft geschehen.
Japan zahlt seit Jahren die höchsten oder zweithöchsten UN-Mitgliedsbeiträge. Wir haben aber kein Recht auf einen permanenten Sitz im UN-Sicherheitsrat und dürfen unserer Meinung nicht Ausdruck verleihen. Das würde für immer so weitergehen, wenn es nach Staaten wie China, Nord- oder Südkorea geht. Dabei ist es für Japan an der Zeit, Verantwortung zu übernehmen.
Die EU kann nur gedeihen, wenn Deutschland wieder stark wird
Ryuho Okawa: Auch Deutschland muss seine Stellung in der Welt neu finden. Die Dinge in Europa laufen nicht gut, weil Deutschland, ebenso wie Japan, kein Selbstvertrauen hat.
– Richtig.
Ryuho Okawa: Deutschland muss sich bis […]

von |Februar 17th, 2014|Politik, Religion, Wirtschaft|Kommentare deaktiviert für „Meister Ryuho Okawa : ein politischer Revolutionär“ (Teil 4) Die UNO begünstigt zu Unrecht die Siegermächte des 2. Weltkriegs und muss reformiert werden
  • Permalink Gallery

    Tabu-Thema Patriotismus: Nur ein selbstbewusstes Deutschland kann einen Beitrag zur Verteidigung leisten

Tabu-Thema Patriotismus: Nur ein selbstbewusstes Deutschland kann einen Beitrag zur Verteidigung leisten

Die deutsche Wirtschaft ist trotz der Finanzkrise in Europa widerstandsfähig. Während viele Mitgliedsstaaten der Europäischen Union mit Problemen wie Arbeitslosigkeit und Haushaltsdefizit kämpfen, liegt Deutschlands Arbeitslosenquote noch bei etwa fünf Prozent. Doch das Land ist mit seinem wirtschaftlichen Erfolg innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums weitgehend allein. Einige europäische Staaten sind Deutschland gegenüber kritisch eingestellt. Sie empfinden eine gewisse „Arroganz“ Deutschlands. Hinter diesem Vorwurf steckt Angst über die mögliche Rückkehr eines aggressiven Deutschlands wie einst unter den Nazis.
Die Titelseite vom 3. August 2012 von Il Giornale, einer italienischen Zeitung, ist ein gutes Beispiel für eine solche Kritik. Das Papier veröffentlichte ein Bild von der deutschen Kanzlerin Angela Merkel mit erhobener rechter Hand und der Überschrift „Viertes Reich.“ Es sah so aus, als würde sie gerade einen Hitlergruß machen. Der Artikel kritisiert Deutschland für seine Dominanz in Europa. Es habe in der Währungsunion die Oberhand.
Die gleiche Art tiefer Besorgnis besteht auch innerhalb Deutschlands. Die deutsche Nachkriegsgesellschaft hat Patriotismus wegen der Erinnerungen an das nationalsozialistische Regime lange als ein Tabu-Thema betrachtet.
In der UEFA-Fußball-Europapokalmeisterschaft 2012 schaffte es Deutschland zum ersten Mal ins Halbfinale, seit es die Meisterschaft 1996 gewann. Als viele Fans mit deutschen Nationalflaggen in ihren Händen durch die Straßen zogen und ihre Freude zum Ausdruck brachten, störte dies einige öffentliche Medien. Die ZEIT, eine deutsche Wochenzeitung, bemerkte, dass solche Fans eine „gefährliche Liebe für Deutschland“ hätten. Ein Gefühl der Schuld über Deutschlands Vergangenheit hat die Führungspersönlichkeiten der Nachkriegszeit gezwungen, sich wiederholt zu entschuldigen. Eine symbolische Szene fand statt, als Bundeskanzler Willy Brandt während einer Gedenkfeier des Warschauer Gettos in Polen im Jahre 1969 auf dem Boden niederkniete, um sich für den Holocaust zu entschuldigen.
Bundespräsident Richard von Weizsäcker stellte in seiner Rede im Jahr 1985 ebenfalls […]

von |April 11th, 2013|Politik, Religion, Wirtschaft|Kommentare deaktiviert für Tabu-Thema Patriotismus: Nur ein selbstbewusstes Deutschland kann einen Beitrag zur Verteidigung leisten

Lassen Sie uns die Krisen in Japan, den USA und Europa im Jahr 2013 überwinden

Wenn die Dinge weiterlaufen wie bisher, dann wird Amerikas jährlicher Verteidigungsetat von 740 Milliarden US-Dollar Einschnitte hinnehmen müssen. Die USA wollen zwei Flugzeugträger-Flotten in den Ruhestand schicken und ihre Luftwaffe um ein Drittel reduzieren. Darüber hinaus plant die Regierung die Kürzung des Etats für die Wartung der Atomwaffen. Der Plan des US-Außenministeriums, Asien zum Dreh- und Angelpunkt ihrer Politik zu machen und den Einfluss Chinas einzudämmen, ist damit hinfällig.
China steigt zur weltweit führenden Militärmacht auf

China entwickelt sich derzeit blendend. Viel Geld fließt in die Aufrüstung. Generalsekretär Xi Jinping sagte kürzlich bei einem Militärbesuch: „Siegreich zu kämpfen, ist das Ziel einer starken Armee.“ Zwei Tage danach drangen chinesische Militärflugzeuge in den Luftraum der japanischen Senkaku-Inseln ein. Es gibt Prognosen, wonach China im Hinblick auf die Kaufkraft Amerika im Jahr 2016 überholen wird. Demnach werden die Chinesen in den 2020er Jahren die weltweit größte Militärmacht sein.

Amerika ist in keiner guten Verfassung. Vor Kurzem räumte einer der eigenen Geheimdienste die geschwächte Lage des Landes ein (siehe der NIC Global Trends 2030): „Bis 2030 wird der Aufstieg von Nationen wie China die Ära beenden, in der Amerika die einzige Supermacht war. “
Ein Szenario, in dem Japan, die USA und Europa wegen der Lasten der Sozialversicherung zurückfallen
Die Ursache für Amerikas Finanzkrise und für die Verschuldung von Staaten wie Griechenland sind die steigenden Kosten der sozialen Sicherheitssysteme. In der zweiten Hälfte dieses Jahrzehnts werden Amerikas Ausgaben für das Rentenprogramm die Hälfte der nationalen Finanzen verschlingen. Griechische Bürger protestieren weiterhin gegen Rentenkürzungen. In Japan hing der Anstieg des Haushaltsdefizits mit Forderungen der Bürger zusammen, die höhere Renten und mehr Gesundheitsleistungen forderten. Amerika, Europa und Japan verwöhnen das Volk und werfen mit Geld um sich. Man kann aber nicht mehr ausgeben, als […]

von |März 13th, 2013|Politik, Religion, Wirtschaft|Kommentare deaktiviert für Lassen Sie uns die Krisen in Japan, den USA und Europa im Jahr 2013 überwinden